Pipol - Fragen Sie unsere Experten

Durch Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und ihr zustimme und den Einsatz von Marketing-Cookies akzeptiere.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours.

Digitale Transformation

Wenn die Alltagskultur neue ERP-Initiativen behindert

Montag, Januar 20, 2020

Ob offensichtlich oder nicht: Die Kultur in Ihrem Unternehmen und Ihre ERP-Systeme sind gegensätzliche Pole. Wie Sie dennoch die Technologiepotenziale ausschöpfen und einen Nutzen für Ihre Mitarbeiter schaffen können, lesen Sie hier.

Die Kultur, die in einem Unternehmen herrscht, ist heute ein wichtiger Faktor, auch auf internationaler Ebene. Für die Arbeitnehmer von heute sind nicht allein ein gutes Gehalt oder attraktive Zusatzleistungen entscheidend; sie möchten sich in einer gesunden, motivierenden Arbeitsumgebung mit tollen Kollegen und fähigen, verantwortungsvollen Führungskräften weiterentwickeln.

Zu einem solchen Arbeitsumfeld gehören darüber hinaus reibungslose, kooperative Arbeitsabläufe und Technik, die den Informationsfluss verbessert, Kosten reduziert, den Kontakt zu Lieferanten vereinfacht, Reaktionszeiten verkürzt und Aktualität und Wettbewerbsfähigkeit ermöglicht.

Wie kann Ihr ERP-System die Kultur im Unternehmen unterstützen?

Ihre ERP-Lösung sollte alle diese Verbesserungen bringen und die zentralen geschäftsrelevanten Tätigkeiten effizient miteinander koordinieren. Denn das hilft dabei, Ihre Unternehmenskultur so zu verändern, dass sie von der Technologie profitiert und unterstützt wird. IT-Technologie ist ein entscheidendes Instrument, das Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, ihre Aufgaben besser und effizienter zu erledigen, die Arbeitsmoral zu deutlich zu steigern und die Unternehmenskultur zu stärken.

Wie kann die Kultur im Unternehmen Ihre ERP-Lösung unterstützen?

Mit der Einführung einer ERP-Lösung verändern Sie die Arbeitsweisen der Menschen im Unternehmen – und zwar grundlegend. Eine der größten Herausforderungen für Unternehmen ist die Migration von einer Kultur der isolierten Wissens- und Datensilos und verschiedenen IT-Systeme zu einer voll integrierten, unternehmensübergreifenden Technologieplattform. Ein wirksames Veränderungsmanagement ist unverzichtbar für einen reibungslosen Implementierungsprozess, der auf die Unternehmenskultur und die innerhalb des Unternehmens herrschenden kulturellen Unterschiede abgestimmt ist.

Die Führungsebene muss gemeinsam mit dem ERP-Implementierungspartner dafür sorgen, dass die Wissensträger und künftigen Systemnutzer in den Implementierungsprozess einbezogen werden. Ihr Input und ihr Wissen sind wichtig für die Konfigurierung des Systems. Durch diese Teilhabe übernehmen die Menschen Verantwortung für den Veränderungsprozess. Kurz vor dem Launch der neuen Lösung müssen alle künftigen Nutzer darauf geschult werden. Dadurch gewinnen sie von Anfang an Zutrauen zu dem System und verstehen, welche Vorteile es für sie und das Unternehmen bringt.

Durch effektive Schulungen und ein wirksames Veränderungsmanagement erreicht Ihr Unternehmen eine hohe Effizienz, und Ihr ERP-System wird zum Sprungbrett für das nächste Kapitel Ihrer Unternehmenskultur.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours. Whitepaper herunterladen