Pipol - Fragen Sie unsere Experten

By submitting this form, I have read and agree to the Privacy Policy and I accept the use of marketing cookies.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours.

Im Fokus bei Pipol

The Power of Pipol – wie wir bei unseren internationalen Kunden zur Wertschöpfung beitragen

Mittwoch, September 23, 2020

Die Lösungen und Dienstleistungen von Pipol sind ebenso wie unsere Organisationsstruktur speziell auf internationale Implementierungen zugeschnitten. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um unseren Kunden weltweite Betreuung und einschlägiges Know-how bereitzustellen.

Zum Thema „The power of Pipol“ und wie wir gemeinsam unsere internationalen Kunden betreuen, sprachen wir mit Willem van Rooij, Sales Manager bei der GMI Group, einem bewährten Pipol-Partner.  Als führender Softwarevertrieb und Dienstleister in Belgien verfügt die GMI Group über umfangreiches Wissen in allen wichtigen Bereichen der Automation (ERP, CRM, ECM und BI). Das Angebot richtet sich an mehrere Wirtschaftszweige, darunter speziell das Projektmanagement in der Bau- und Montageindustrie sowie die Prozessautomatisierung bei Dienstleistern, im Handel und in der Finanzbranche.

Globale Allianz des Vertrauens

In der sich rasant entwickelnden ERP-Branche glauben die meisten Provider, dass sie eine gute Kenntnis der verschiedenen Applikationen und Prozesse besitzen und gehen davon aus, dass sie die Systeme komplett selbst aufsetzen können. Diese Einstellung führt jedoch mitunter zu Schwierigkeiten und resultiert nur allzu oft in internationalen Implementierungen, die nicht so funktionieren, wie sie es sollten.

Wir von Pipol wissen, wie komplex die Welt ist, und gehen nicht davon aus, dass wir alles wissen. Deshalb stützen wir uns auf eine Allianz aus engagierten Partnern, die die Sprache des jeweiligen Landes sprechen und über das einschlägige Know-how hinsichtlich der gesetzlichen Anforderungen und der benötigten Lokalisierungskomponenten verfügen. Mit mehr als 80 führenden Microsoft Dynamics-Partnern weltweit stellen wir sicher, dass die internationalen ERP-Projekte unserer Kunden die in den verschiedenen Ländern geltenden Vorschriften und Anforderungen erfüllen.

Die Auswahlkriterien für neue Mitglieder der Pipol Allianz sind streng. Wir arbeiten ausschließlich mit den höchstqualifizierten Microsoft Dynamics-Partnern wie der GMI Group zusammen. Wir legen viel Wert darauf, vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Partnern und Kunden aufzubauen, weil wir wissen, dass dies die Kommunikation zwischen allen an einem Projekt beteiligten Partnern verbessert. Den Faktor Vertrauen schätzt auch Willem van Rooij: „Es ist wichtig, dass man als Teil von Pipol auch Vertrauen in die anderen Partner der Allianz hat. Wir brauchen Vertrauen zueinander, um die benötigten Services bereitzustellen, und wenn man nach und nach die anderen Partner auf der Welt kennenlernt, entsteht dieses Vertrauen auch. Vertrauen ist vielleicht das absolute Schlüsselwort für Pipol.“

Flexibilität für individuelle Anpassungen

Wir von Pipol wissen, dass wir unseren internationalen Kunden Flexibilität und Skalierbarkeit bieten müssen, damit wir ihre sich häufig ändernden Bedarfe an moderner Technologie erfüllen können. Unser flexibler Ansatz macht es möglich, dass wir uns auch kurzfristig auf bestimmte Kundenbedürfnisse einstellen. Wir versuchen nicht, unseren Kunden ein Modell aufzuzwingen, das nicht auf sie passt. „Pipol hilft uns stets dabei, die optimale Lösung zu bestimmen“, sagt van Rooij. „Im Vertrieb arbeiten wir gemeinsam daran, passende Angebote für unsere Kunden zu erstellen – und letztlich auch gemeinsam das Vertrauen der Kunden zu gewinnen.“

Ein Ansprechpartner, ein Vertrag

Einer der großen Vorteile von Pipol ist der zentrale Ansprechpartner – der „Single Point of Contact“ für unsere Kunden. Das betreuende Partnerunternehmen hat in jeder Phase eines internationalen Projekts den Überblick, und für den Kunden gilt: ein Vertrag, ein zentrales Management und, daran gekoppelt, lokale Teams vor Ort, die zu ortsüblichen Preisen arbeiten. (Lesen Sie mehr zum Thema „Was bringt ein Pipol Engagement-Manager für Ihr internationales ERP-Projekt?“) Weil wir feste Verträge mit Allianzpartnern auf der ganzen Welt haben, brauchen unsere Kunden nur einen einzigen Vertrag mit uns. Für einen Kunden in Deutschland beispielsweise wählen wir anhand der spezifischen Anforderungen und der geografischen Abdeckung den jeweils bestgeeigneten Partner aus. Unsere lokalen Partner sind direkt vor Ort, sie sprechen die Sprache des Kunden und seiner Niederlassungen und kennen die örtlichen Vorschriften. Unsere Kunden profitieren davon.

„Wenn wir an internationalen Projekten arbeiten, haben wir es meist gleich mit mehreren Zeitzonen und Sprachen zu tun und müssen die unterschiedlichen Anforderungen und Vorschriften erfüllen, die in verschiedenen Ländern gelten“, berichtet van Rooij. „Unsere Kunden profitieren davon, dass wir unsere Projektpartner aus der Pipol Allianz heraus rekrutieren, denn sie haben es vor Ort mit einem Partner zu tun, der ihre Sprache spricht und die lokalen Vorschriften und Regeln bestens kennt.“

Offene Kommunikation und tolle Teamarbeit

Damit internationale Projekte erfolgreich verlaufen, braucht es klare Leitlinien für die Kommunikation und die Zuordnung von Verantwortlichkeiten. Unser hervorragendes Pipol Team arbeitet auf agile und flexible Weise, und deshalb können wir besonders schnell und effizient agieren. Nicht zuletzt durch Events wie unsere Pipol Partner World Conference haben wir eine Allianz des Vertrauens aufgebaut. Eines der Resultate ist die vorbildliche Kommunikation zwischen unseren Partnern, die uns ermöglicht, gemeinsam die allerbesten Lösungen für unsere internationalen Kunden zu erarbeiten. Und weil unsere Partner sich kennen und gegenseitig vertrauen, lassen sich auch kleinere Projekte schnell und effizient durchführen.

Weltweite Projekte unter Einhaltung des Zeit- und Kostenrahmens

Seit dem Beitritt zur Pipol Allianz 2008 hat die GMI Group an zahlreichen Projekten von Pipol mitgearbeitet. Ein Beispiel ist die Beteiligung an einem Deployment-Projekt für die Roland Europe Group im Jahr 2015. Roland ist ein weltweit führender Hersteller von elektronischen Musikinstrumenten. Die GMI Group entwickelte die Core-Lösung und sorgte für das Rollout in Belgien. Anschließend mobilisierte Pipol die entsprechenden Partner in allen betroffenen Vertriebsländern von Roland Europe und arbeitete eng mit der GMI Group zusammen, damit das spezifische Projektwissen an alle internationalen Partner gelangte. Dank unserer eingehenden Erfahrung mit Multisite-Implementierungen und unserer Allianz aus kompetenten Partnern verlief dieses Projekt erfolgreich, im abgesteckten Zeitrahmen und unter Einhaltung des Budgets.

Dazu sagt Marc Jacobs, European Program Manager bei Roland Europe: „Die Implementierung verlief sehr gut, und das ist im Wesentlichen der perfekten Kommunikation zwischen unseren eigenen internen Roland-Leuten und den Beratern von GMI und Pipol geschuldet. Die Zusammenarbeit mit Pipol und GMI war sehr zufriedenstellend, und bei künftigen NAV-Implementierungen werden wir die Partnerschaft mit Pipol und GMI ausweiten.“

Brauchen Sie Hilfe?

International aufgestellte Unternehmen, die für ihre Business-Software Multisite-Implementierungen benötigen, müssen eine Reihe von Herausforderungen angehen. Wir von Pipol sind in der Lage, internationale ERP-Projekte zu vereinfachen, denn wir bieten die Anleitung durch Experten, die auch lokale Ressourcen einbeziehen und die Systeme strukturiert anhand von Best Practices implementieren. Wir bieten die funktionalen Kompetenzen und die weltweite Präsenz, die Sie an Ihren internationalen Standorten benötigen. Wenn Sie wissen möchten, wie Pipol Ihnen beim erfolgreichen Rollout Ihres internationalen ERP-Projekts helfen kann, wenden Sie sich noch heute an uns.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours. Whitepaper herunterladen