Pipol - Fragen Sie unsere Experten

Durch Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und ihr zustimme und den Einsatz von Marketing-Cookies akzeptiere.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours.

Digitale Transformation

Es ist nicht zu spät für die Digitalisierung – und das hat viele Gründe

Montag, Januar 20, 2020

Eine duale Strategie für die Digitalisierung bereitet den Weg für erfolgreiche etablierte Unternehmen.

Die Welt verändert sich immer schneller und mit ihr die Wettbewerbssituation in vielen Branchen. Größter Treiber ist die Digitalisierung. Viele etablierte Unternehmen sehen sich durch digitale Konkurrenten bedroht und stellen fest, dass eine Digitalisierung ihrer zentralen Datenbestände und Abläufe bei weitem nicht ausreicht, um ihre Marktstellung zu behaupten. Was High-Performance-Unternehmen zum Erfolg verhelfen kann, ist eine duale Strategie, die parallel zur Digitalisierung der etablierten Produktions- und Vertriebsabläufe auf den Aufbau neuer, innovativer digitaler Geschäftsfelder setzt.

Organisches Wachstum und starke Marktposition

Eine kürzlich veröffentlichte Marktstudie über Digitalisierungsstrategien von McKinsey bestätigt dies. Nach Angaben der Studienteilnehmer erzielen etablierte Unternehmen, die bereits zu über 20 % digitalisiert sind und im Zuge der Transformation ihres Kerns neue, digitale Geschäftsfelder eröffnen, oft organische Umsatzsteigerungen von 25 % und mehr. Diese Steigerungen erreichen sie mit einer Wahrscheinlichkeit, die doppelt so hoch ist wie bei traditionell arbeitenden etablierten Unternehmen.

Digitalisierte etablierte Unternehmen beherrschen durchschnittliche Marktanteile von 20 % an ihren Kernmärkten. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als die Befragten aus traditionellen etablierten Unternehmen vermelden – und vier Mal so viel wie die Befragten aus rein digitalen Unternehmen (digital natives).

Ein weiter Weg

Trotz der nachweislichen Vorteile gibt über die Hälfte der Befragten an, dass ihre Unternehmen im Zuge der Digitalisierung keinerlei Veränderungen an ihrem Geschäftsportfolio vorgenommen haben. Und zwei Drittel sagen, dass ihre Unternehmen keine neuen digitalen Geschäftsfelder eröffnet haben.

Fällt auch Ihr Unternehmen in eine der letztgenannten Kategorien? Und sind Sie bereit, den entscheidenden Schritt zu tun? Dann sprechen Sie mit den Experten von Pipol über die Digitalisierung ihrer Geschäftsfelder.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours. Whitepaper herunterladen