Pipol - Fragen Sie unsere Experten

Durch Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und ihr zustimme und den Einsatz von Marketing-Cookies akzeptiere.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours.

Digitale Transformation

Behindert die Kultur im Unternehmen den Innovationsprozess?

Montag, April 8, 2019

Vergessen Sie nicht die kulturellen Veränderungen voranzutreiben, die schlanke, agile Prozesse und innovative Kundenlösungen möglich machen.

Viele international führende Unternehmen entwickeln ihre eigenen Anwendungen. Laut einer CIO-Umfrage von Gartner 2017 sind die Top-Performer unter den Unternehmen in der Lage, 40 Prozent ihrer kritischen Softwarelösungen selbst zu entwickeln.

Doch die Schnelligkeit, mit der Veränderungen und Innovationen heute erfolgen, strapaziert auch die Kapazitäten dieser Unternehmen. Cloud, Mobil, Big Data und Social Media mit den zugehörigen Technologien haben einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung neuer Anwendungen, und neue digitale Disruptionen beschleunigen die Veränderungen noch.

Wie können sich Unternehmen auf kürzere Entwicklungszeiten vorbereiten?

Die Umstellung vom traditionellen Unternehmen, das fremde Anwendungen nutzt, zum Unternehmen mit hauseigener App-Entwicklung ist nicht so einfach und unkompliziert, wie man sich das vorstellt. In der Regel müssen zunächst viele Silos aufgebrochen werden, und zumeist erfordert eine solche Modernisierung eine komplette Neuorganisation, um Platz für agile Entwicklungsteams zu schaffen. Wie bei allen durchgreifenden Veränderungen im Unternehmen wird hier oft der Faktor Kultur vergessen.

Vorstände und Manager, die für die digitalen Geschäftsentwicklungsstrategien verantwortlich zeichnen, müssen in ihrem Unternehmen eine Kultur der Innovation aufbauen. Insbesondere die Entwicklungsteams brauchen eine Kultur, die Entwicklungsprozesse vereinfacht und beschleunigt. Gartner nennt das die digitale DNA. Digitale DNA bedeutet unter anderem, Kultur, Prozesse und Technologien auf einen einheitlichen Stand zu bringen, um digitale Innovation zu ermöglichen. Das Ziel ist die Verbreitung im gesamten Unternehmen, die neue DNA soll das Leben und die Unternehmenskultur bestimmen.

Produktorientiertes Denken

Die Hinwendung zum „produktorientierten Denken“ ist wesentlicher Bestandteil der kulturellen Veränderung. Durch produktorientiertes Denken fließt die digitale DNA in die Entwicklungsprozesse ein und unterstützt dort Produktmanager und Produkteigner sowie eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Produkts. Hier spielt das Produktmanagement eine entscheidende Rolle – denn es orchestriert alle beteiligten Stakeholder im Sinne einer sich ständig weiterentwickelnden Digitalstrategie. Der Produkteigner ist verantwortlich für die Wertmaximierung des Produkts. Er muss dafür sorgen, dass die aktuelle Entwicklungsstufe des Produkts die bei Kunden/Nutzern vorhandenen Bedarfe, Bedürfnisse und gewünschten Funktionen erfüllt.

Damit Ihr hauseigenes Entwicklungsteam Erfolg haben kann, müssen Sie Prozesse, Kultur und Arbeitsweisen an die schlanken, agilen Praktiken anpassen, unter denen Produktteams richtig aufblühen. Das heißt, Sie müssen in fachbereichsübergreifenden Teams arbeiten – statt parallel nebeneinander her. Das Konzept der „lean and agile delivery“ definiert produktbezogene Rollen und lieferbare Ergebnisse (z. B. Produkteigner und Produktentwicklungsbedarf), die automatisch zu einer Verschmelzung der Kulturen führen.

Tipps für die Umstellung Ihrer Organisation auf produktorientiertes Denken

  • Nutzen Sie das „Produkt“-Konzept, um Ihre Organisation auf das Erbringen wettbewerbsfähiger Leistungen für bestimmte Kundengruppen bzw. Marktsegmente innerhalb festgelegter Zeiträume auszurichten.
  • Implementieren Sie das Produktmanagement als Teil einer agilen Transformation, die schlanke, schnelle unkomplizierte Lieferungen ermöglicht und konsequent die Kundenzufriedenheit im Blick hat.
  • Übernehmen Sie die Prinzipien des „Lean“-Produktmanagement, um seine Relevanz im digitalen Zeitalter voll auszuschöpfen.
  • Ihr Produktmanagement sollte fest in den Händen der schlanken, funktionsübergreifenden Teams sein, die bei Ihnen die Produkte liefern.

Your request has been successfully submitted and is being processed. Our team will reach out within 24 hours. Whitepaper herunterladen